Get Adobe Flash player
 
Im zweiten Halbjahr 1990 erschien ein Artikel in der „Deutschen Schafzucht“, aus dem hervorging, dass es den Haltern von Kamerunschafen schwer fiel, geeignetes Zuchtmaterial zu finden.

So wurde am 28.11.1991 eine Einladung erarbeitet, die alle bekannten Halter und Interessenten erhielten. Am 25.01.1992 trafen sich daraufhin 30 Kamerunschafhalter mit einem Gesamtbestand von über 400 Tieren. Selbst 10 Halter anderer Rassen nahmen teil.

Die Versammlung brachte folgende Ergebnisse:Zunächst wurde eine Interessengemeinschaft organisiert, die die Gründung eines eingetragenen Zuchtvereins vorbereiten sollte.
Die Vereinsgründung sollte erst erfolgen, nachdem eine Rassebeschreibung (Zuchtziel), Zuchtbuchordnung und Vereinssatzung erstellt wurde.

Aus der Versammlung wurden 8 Personen benannt, welche diese Statuten gemeinsam erarbeiten sollten. So trafen sich am 14.03.1992 in Castrop-Rauxel Personen aus den Bundesländern Rheinland, Rheinland Pfalz, Westfalen, Hessen und Niedersachsen. Des weiteren waren zwei Personen der Fachrichtung „Tierzuchtrecht“ und „Herdbuchführung“ anwesend. Es wurden die Satzung, Regularien und Statuten ausgearbeitet und dabei wurde schon klar, dass ein eigenständiger Zuchtverein unrealistisch sei, und eine Eingliederung in die einzelnen Landesverbände angestrebt werden sollte.

Für den 23.05.1992 wurde dann zur offiziellen Gründerversammlung mit Wahl eingeladen. Zu diesem Zeitpunkt betrug die Gemeinschaft schon 76 Mitglieder. Die vorgeschlagene Satzung (zuvor jedem Mitglied zugesandt) wurde ohne Änderung von der Versammlung angenommen. Weiterhin wurde vereinbart, dass die Jahreshauptversammlung der Bundesweit agierenden Interessengemeinschaft jedes Jahr in einem anderen Bundesland abzuhalten ist.


Erste Herdbuchzuchten bestehen:
Seit 1992 in Westfalen, Rheinland, Hessen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz.
Seit 1997 in Baden-Württemberg.
Andere Bundesländer kamen dazu, so dass es Ende 2003 in nahezu allen Bundesländern (12) Herdbuchzüchter gibt.
Am 14.06.1997 wurde die Interessengemeinschaft der Kamerunschafzüchter umgewandelt in den „Verein Deutscher Kamerunschafzüchter und Halter“. Seit dem 17.09.1999 trägt der Verein den Status eines eingetragenen Vereins (e. V.). Es ist der einzige bundesweit organisierte Verein für Kamerunschafe. Ende 2010 hatte der Verein ca. 160 Mitglieder in 11 Bundesländern und im umliegenden Ausland!