Get Adobe Flash player

 

Betriebsvorstellung
Name:
Wohnort:
Bundesland:
Telefon:
Schafrassen:
Farbschlag:
Herdbuchzucht:
Maediunverdächtig:
Halter von Kamerunschafen seit:
Rüdiger Gaus
38539 Müden / Flettmar
Niedersachsen
05375 / 6861 0171/9371159
Kamerunschafe
Braunmarkenfarbig
ja
ja
1988

Betriebsbeschreibung:
Es ist mein Anliegen gesunde und großrahmige Kamerunschafe zu züchten, die auch einen gewissen wirtschaftlichen Hintergrund aufweisen. Meine Herde umfasst 15 bis 20 Mutterschafe plus Lämmer und ein bis drei gekörte Böcke. Der Bock wird gezielt in die Herde gesetzt und kurz vor dem Ablammen wieder entfernt. Dadurch erreiche ich, dass die Lämmer in geringen Zeitabständen geboren werden. Die Aufzucht, die Selektion und die Vermarktung werden erleichtert. Bocklämmer werden mit drei bis dreieinhalb Monaten abgesetzt, die Mutterlämmer verbleiben in der Herde bis der Bock wieder zugeführt wird. Zutreter werden mit 8-10 Monaten eingedeckt. Die Auen werden auf Zwillingsgeburten selektiert. Die Tierärztliche Hochschule Hannover betreut meine Schafe mit zwei Besuchen im Jahr. Von jedem Schaf das älter als ein Jahr ist, wird einmal jährlich eine Blutprobe entnommen. Seit 10 Jahren ist meine Herde meadi unverdächtig.

Bei guter Futtergrundlage und Pflege erreichen meine Auen über 40 kg, Böcke 50 60 kg. Die täglichen Gewichtszunahmen (Wiegedatum zwischen dem 150.-180. Tag) lagen 2009 bei Zippen im Durchschnitt bei 131 Gramm, Lammböcke bei 158 Gramm. Die Schafe werden zum Nachweiden der Pferde eingesetzt und pflegen dadurch die Grasnarbe.

Weiterhin werden die Schafe nachts aufgestallt und bekommen immer etwas Heu vorgelegt. Während der Lammzeit wird Kraftfutter in Form von pelletiertem Schaffutter mit Gerste gemischt zugefüttert.

Zuchtlinie:
Der Aufbau meiner Herde erfolgte mit Schafen von A. Behrens. Danach wurden nur noch gute Böcke von Dr. Rennekamp, E.M. Wolf, L. Eichler und H. Hartleib der Herde zugeführt. Allesamt aus meadi unverdächtigen Herden.

Vermarktung:
Die Vermarktung erfolgt durch Zuchtschafe, Lämmer und gekörte Böcke. Ein Teil der Lämmer wird geschlachtet vermarktet. Altschafe werden zu Wurst verarbeitet. Anfragen beantworte ich gerne.

Allgemeines:
Böcke aus meiner Herdbuchzucht wurden auf Körungen hoch bewertet. Neben vielen Urkunden wurde mir dreimal die bronzene Preismünze der Landwirtschaftskammer Niedersachsen verliehen.

Im Landesschafzuchtverband Niedersachsen war ich als Rassevertreter für die Kamerunschafe tätig und bekleidete seit 2008 bis 2014 das Amt des 1. Vorsitzenden im Verein der Kamerunschafzüchter und halter.

Auf meinem Hof findet jährlich eine Körung von Kamerunschafböcken aus meadi unverdächtigen Zuchten mit anschließender Auktion im August statt. Besucher sind herzlich willkommen.