Get Adobe Flash player

 

Betriebsvorstellung
Name:
Wohnort:
Bundesland:
Telefon:
Schafrassen:
Farbschlag:
Herdbuchzucht:
Maediunverdächtig:
Halter von Kamerunschafen seit:
Dennis Gruber
92431 Seebarn
Bayern
0171/7893736
Kamerunschafe
Braunmarken & Braunmarkenschecken
Nein
Nein
2012
 
 http://www.kamerun-schafe.de/Web/Fotos/Gruber/Bild3.jpg
Betriebsbeschreibung:
Meine Kamerunschafhaltung begann 2012 als ich 2 Kamerunschafböcke (Braunmarkenfarbig) geschenkt bekam, diese sollten mir erstmals nur als Rasenmäher unserer 1,5 Hektar großen  Streuobstwiese helfen . Da dies auf unseren Hof mit sämtlichen Kleinvieh nicht alles gewesen sein konnte und ich große Interesse an den Tieren hatte verkauften wir einen Bock und ich kaufte mir 2 Auen .  Über die Jahre hinweg wurden immer wieder kleinere Herden gekauft und Stallungen um – und angebaut. 2015 bekam ich das Angebot mit meiner  ca. 30 köpfigen Herde eine Photovoltaikanlage mit 3,5 Hektar in der Nähe zu beweiden ,dies war für den Betreiber als auch für mich komplettes Neuland aber einer der besten Entscheidungen die ich zu diesem Zeitpunkt treffen konnte, schnell stelle sich heraus das noch mehr Kapazitäten frei sind und ich lies meine Herde wachsen, auf Momentan um die 60 Tiere und habe im September mit dem Stallbau begonnen . Momentan bewirtschafte ich über 10 Hektar Grünland und 2 Hektar die mit Maschinen nicht bewirtschaftbar sind.
 http://www.kamerun-schafe.de/Web/Fotos/Gruber/Bild3.jpg Vermarktung
Meine Schafe und Lämmer werden meist an Liebhaber also als Rasenmäher oder geschlachtet verkauft da die Nachfrage als Zuchttiere in der Region sehr begrenzt ist. Um einen noch besseren Schlachtpreis erziehlen zu können habe ich im Herbst 2017 einen neuen Stall gebaut da ich hier Jungschafe länger füttern zu kann.
 http://www.kamerun-schafe.de/Web/Fotos/Gruber/Bild3.jpg Zuchtlinie
Ich züchte überwiegend Braunmarken und Schecken in fast allen Farben, die Farbvielfalt in meiner Herde liegt mir sehr am Herzen aber mein oberstes Ziel ist die Reinrassigkeit der Tiere nach besten Wissen und Gewissen zu gewährleisten.
Sonstiges:

Mein Futter für meine Tiere besteht aus Dinkelschrot,  Weizen und Gerstenschrot dies ist für die Schafe besser verwertbar als unaufgespaltenes Korn.Dann natürlich Heu (1.Schnitt) und Grumett (2. Schnitt),gekochte Kartoffeln  alles aus Eigenproduktion,ein großes Highlight waren die Experimente mit der Silageproduktion da Ballen zu schnell warm wurden und das meiste weggeschmissen wurde suchte ich nach einer kleineren Lösung, die aus Blechfässern mit Dichtung und Spannring bestand die Silage wird mit hilfe eines Holzspalters und adapterplatte in die 200 l Fässer eingepresst . Diese Variante ist selbst für kleine Schafherden eine super Sache.