Get Adobe Flash player
 
Das Kamerunschaf ist ein kleinrahmiges, anspruchsloses, widerstandsfähiges Landschaf. Der Rumpf ist tief und geschlossen, die Rippen gut gewölbt, das Fundament fein und trocken. Die Muttertiere sind hornlos. Das Geschlechtsmerkmal der Böcke sind sichelförmige Hörner und eine Mähne an Hals, Nacken und Brust.


Kamerunschafe haben von Natur aus kurze Schwänze, die nicht kupiert werden. Die Hufe sind klein und hart. Das Haarkleid ist dicht und enganliegend und wird im Winter durch eine dichte Unterwolle, welche im Frühjahr wieder abgestoßen wird, ergänzt. In der Herdbuchzucht ist die häufigste Fellfarbe braunmarkenfarbig (brmf: Grundfarbe braun, ; Bauch, Kopf und Beine mit schwarzer Zeichnung). Es gibt aber auch schwarzmarkenfarbige Tiere (schwmf: Grundfarbe schwarz; Bauch, Kopf und Beine mit brauner Zeichnung) und reinschwarze (schw: einfarbig schwarz) Tiere. Es gibt jedoch auch Schecken.


Kamerunschafe sind bereits im Alter von etwa 4- 5 Monaten geschlechtsreif! Die Brunst ist asaisonal, zwei Lammungen in einem Jahr sind möglich. Ablammergebnis 150 %, d.h. 2-3 Lämmer pro Jahr. Die Geburt vollzieht sich fast ausnahmslos ohne fremde Hilfe recht problemlos.


Das Körpergewicht von Altböcken (ab 2 Jahren) liegt bei 45-60 kg. Mutterschafe haben ein Gewicht von 35-50 kg. Jährlingsböcke (1-2 Jahre) wiegen etwa 35-40 kg. Böcke haben eine Widerristhöhe von 60-70 cm, Muttertiere etwa von 58-65 cm. Kamerunschafe haben eine Lebenserwartung von 10-12 Jahren.


Die meisten Kamerunschafhalter halten ihre Schafe als Fleischlieferanten. Das Ziel ist die gute Ausbildung wertvoller Fleischpartien an Rücken und Keule.


Schlachtlämmer zwischen 5 und 8 Monaten bringen ausgeschlachtet etwa 10-16 kg auf die Waage. Das Fleisch ähnelt sowohl im Geschmack als auch im Aussehen eher dem Wildbret als dem gewohnten Lammfleisch. Der vorzügliche Geschmack geht selbst beim Schlachten von Alttieren nicht verloren.
Farbschlagbeschreibung:
Braunmarkenfarbiger Bock Braunmarkenfarbige Auen
Braunmarkenfarbiger Schecken Bock                      Braunmarkenfarbige Schecke und Schwarz Schecken Aue
Schwarzer Bock
 
Schwarzmarkenfarbiger Bock  Schwarzmarkenfarbige Aue
Weitere Sonderfarben und deren Bezeichnungen finden Sie hier Arbeitsgruppe Sonderfarben